Die Figuren

Der Spieler

Die Ziehharmonikaspieler machen nicht nur den Anfang bei unserem Auftritt, sondern sind auch die wichtigsten Figuren. Sie geben mit ihrer Musik der Gruppe den Takt vor.


Der Klötzler

Die Klötzler erzeugen durch ihre Bewegung und den hunderten hölzernen Holzplättchen, die sie am Gewand tragen, sehr viel Lärm, mit dem sie für Aufmerksamkeit bei den Gästen sorgen.


Der Bär und Bärentreiber

Die Bären mit den Bärentreibern sind eine Showgruppe. Bären wurden früher auf Jahrmärkten als Tanzbären mitgenommen. Die Aufgabe des Bärentreibers ist es, die Bären zum Tanzen zu bringen.


Die Hex

Die Hexen stellen alte Frauen eines Dorfes dar, die früher mit ihren Kräutern die Kranken geheilt haben. Sie haben die Aufgabe, mit ihren Besen den Weg für die vier Jahreszeiten frei zu machen.


Das Alt Stubaier Paarl

Das Alt Stubaier Paarl ist die jüngste Figur in der Neustifter Fasnacht. Erst seit dem Jahr 2019 gibt es dies bei uns. Es soll ein altes Stubaier Gastwirten- und Bauern Paar darstellen, die besonders  den "Melchern und Tuxern" das "platteln" und "maschgern" näherbringen soll.  Mit kurzen Tänzen und Ausschnitten aus dem Figurentanz gehöhren sie nun auch fix zu unseren Figuren.


Der Weiße

Der Weiße stellt den Frühling dar. In den Händen hält er eine Weidenrute, mit welcher die sog. ´Abzumullenden` eingefangen werden. Der Sprung über die Weidenrute soll die Frühlingsgeister erwecken.


Der Spiegeltuxer und Melcher

Die Melcher und Tuxer präsentieren den Sommer und sind somit die Hauptfiguren. Angeführt von den Melchern, den jungen unerfahrenen Burschen, folgt der Spiegeltuxer, der den reifen erfahrenen Mann eines Dorfes darstellt.


Der Tschaggeler

Die Tschaggeler sind die Herbstfiguren. Die bunten und wilden Farben des Herbstes sind auf ihren Gewändern vertreten.


Der Zottler

Die Zottler machen den Abschluss. Die grimmigen Masken

und die dichten Gewänder sind eindeutige Merkmale eines langen, kalten Winters im Stubaital.