1978 - Die Anfänge

Als Mitte der siebziger Jahre Karl Deflorian, ein begeisterter Maschgerer aus Wattens nach Neustift zog, wollte er auch hier im Stubaital sein Hobby weiter ausüben.

 

Da es im Tal noch keine Brauchtumsgruppe gab, begann er zuerst Nachbarn und Freunde für das Maschgern zu begeistern. Im Jahr 1978 war es dann soweit. Zu viert (Karl Deflorian, Helmut Grutsch, Otto Kindl und Rudolf Pfurtscheller) zogen sie als Hexen verkleidet erstmals durch die Gasthäuser von Neustift und sorgten bei Gästen und Einheimischen für große Begeisterung.

 

Die Gruppe wurde von Jahr zu Jahr größer und in unzähligen Stunden wurden in mühevoller Handarbeit die Hüte und Gewänder der einzelnen Figuren hergestellt.


1983 - Die Gründung

Der  Verein „Brauchtumsgruppe Neustift-Milders“ wurde offiziell gegründet.

 

Gründungsmitglieder:

  • Obmann: Pfahl Leo
  • Obmann-Stellvertreter: Haas Leo
  • Kassier: Hofer Peter
  • Kassier-Stellvertreter: Ranalter Helmut
  • Schriftführer: Pfurtscheller Florian
  • Schriftführer-Stellvertreter: Egger Florian
  • Gerätewart: Deflorian Karl
  • Gerätewart-Stellvertreter: Ribis Hubert

1986 - Obmann Ranalter Helmut

1991 - Obmann Tanzer Andreas

1994 - Obmann Haas Leo


2000 - Vereinsauflösung

Im Jahr 2000 wurde der Verein in seiner alten Form aufgelöst.


2003 - Neugründung

Im Jahr 2003 wurde der neue Verein mit dem Namen Brauchtumsgruppe Neustift gegründet.

 

Die Rolle des Obmanns übernahm Ranalter Helmut.


2009 - Obmannswechsel

Im Jahr 2009 wurde Walter Pfeifer zum Obmann ernannt.